Als Favorit hinzufügen
 

Unsere Streitschlichter

Im 1. Halbjahr eines jeden Schuljahres werden freiwillige Schüler und Schülerinnen des
3. Jahrganges zu Streitschlichtern (Mediatoren) ausgebildet. Die Ausbildung findet in den AG-Stunden bei unserer Beratungslehrerin Frau Hohmann statt.

 

Unsere neuen Streitschlichter:

 

Ausbildung und Einsatz von Streitschlichtern

 

Im 1. Halbjahr eines jeden Schuljahres werden freiwillige Schüler und Schülerinnen des

3. Jahrganges zu Streitschlichtern (Mediatoren) ausgebildet. Die Ausbildung findet in den AG-Stunden bei unserer Beratungslehrerin Frau Hohmann statt

Grundlage dafür ist das Programm „Grundschulkinder werden Streitschlichter“ vom Verlag an der Ruhr. Die Kinder lernen in den einzelnen Einheiten, Streitgespräche zu führen und zu strukturieren, einen einfachen Vertrag auszufüllen und ein Nachtreffen anzuberaumen. Wichtig ist dabei, dass nicht die „Schuldfrage“ des Streits geklärt werden soll und keine Bestrafung stattfindet. Ziel der Mediatoren ist es, eine gemeinsame Lösung des Problems zu erarbeiten.

Streitfälle werden regelmäßig in Rollenspielen geübt und mit der ganzen Gruppe besprochen. Am Ende der Ausbildung werden die Inhalte noch einmal abgefragt und die erfolgreichen Streitschlichter erhalten eine Urkunde.

 

Im Eingangsbereich unserer Schule stellen sich die Mitglieder der Streitschlichtergruppe auf einem Plakat vor:

 

Wir sind Eure Streitschlichter!

 

Ihr findet uns in jeder großen Pause auf dem Schulhof. Man erkennt uns an den Leuchtwesten.

 

Zu uns könnt ihr kommen, wenn ihr miteinander Streit habt und euch wieder vertragen wollt.

 

Wir reden dann mit euch und versuchen, mit euch gemeinsam eine Lösung für euer Problem zu finden. Wir sollen nicht herausfinden, wer Schuld hat und niemanden bestrafen.

 

In einem Vertrag schreiben wir auf, was jeder von euch tun will, damit zu etwas nicht wieder vorkommen kann. Der Vertrag wird von allen Beteiligten unterschrieben, also von den Streitenden und den Streitschlichtern.

 

Zum Schluss verabreden wir einen Termin für ein Nachtreffen. Dann kommt ihr wieder und wir reden darüber, wie es in der Zwischenzeit geklappt hat.

 

Wir freuen uns auf unsere neue Aufgabe.