Als Favorit hinzufügen
 

Grundversorgung

Möglichst alle Kinder unseres Einzuggebietes sollen in unserer Grundschule gemeinsam unterrichtet werden.


Kinder mit hohem Förderbedarf brauchen besondere Unterstützung.
Deshalb arbeiteten wir seit dem Schuljahr 2002  als eine der ersten Grundschulen im Landkreis im Regionalen Integrationskonzept  mit.


Nach sechs Jahren der erfolgreichen Erprobung wurde unser Konzept zur schulischen Selbstverständlichkeit. Wir führen es seitdem als sonderpädagogische Grundversorgung fort.
Die Grundversorgung macht es möglich, dass Kinder in ihrem sozialen Umfeld gefördert werden. Dazu ist es notwendig, in der Schule präventive Fördermaßnahmen anzubieten und integrative Angebote zu entwickeln.


Neben den individuellen Hilfen der Klassen- und Fachlehrerinnen werden sie durch unsere Förderlehrer intensiv unterstützt. Herr Buchholz arbeitet mit 26 Stunden pro Woche in Lindhorst.

Er nimmt begleitend am Unterricht teil oder fördert Kinder einzeln und in kleinen Gruppen.


Somit werden Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf bei uns, gemäß ihren individuellen Voraussetzungen, gefördert und erhalten die notwendige Unterstützung.
Mit Beginn des Schuljahres 2013/14 öffneten wir uns weiter und wurden dann zur inklusiven Schule. D.h., dass auch Kinder mit dem Unterstützungsbedarf "Geistige Entwicklung" am Schulstandort Lindhorst beschult werden können. Dies geschieht in Kooperation mit der "Schule am Deister".