Als Favorit hinzufügen
 

Schulkindergarten

Der Schulkindergarten  – ein Schonraum

 

Ene, mene mule, ich will jetzt in die Schule.                          

Im Kindergarten Langeweile ich will, ich muss, ich habe Eile! Der Arzt sagt ja, der Arzt sagt nein, die Schule lädt zum Schnuppern ein. Da steht er dann der arme Wicht- der Schulleiter in seiner Pfilcht- die Eltern richtig zu beraten. Schon 1.Klasse oder warten? Gebt euren Kindern doch die Zeit, sie sind zwar fit und auch bereit, es fehlt nur noch an einigen Dingen, lasst´s uns das erst in Ordnung bringen. Schule ist auch Schulkindergarten, er bereitet vor, wenn man kann warten. Die Kinder lernen ohne Druck im nächsten Jahr geht´s dann Ruckzuck. Kein Weinen oder solche Sachen, sie sind bereit und können lachen.

 

Seit August 1992 gehören wir zu den wenigen Schulen im Landkreis, die über einen Schulkindergarten verfügen. Da fragen sich sicherlich einige: „Was ist das?“ „Welche Kinder gehen dorthin?“ „Was wird dort gemacht?“


Immer zum Ende des laufenden Schuljahres werden die künftigen Schulanfänger zu unseren Kennenlerntagen in die Schule eingeladen.


Die Kinder durchlaufen unterschiedliche Stationen und werden dabei von Lehrkräften beobachtet. Die Kennenlerntage, die Schuluntersuchung und die Gespräche mit den Erziehungsberechtigten und den Erzieherinnen sind Grundlage für die Feststellung der Schulreife.


Der Schulkindergarten hat die Aufgabe, schulpflichtige Kinder, die aufgrund ihrer körperlichen, sozialen, geistigen oder seelischen Entwicklung noch nicht schulfähig sind, zu fördern. Es sollen im Laufe des Schuljahres Entwicklungsrückstände in allen Bereichen aufgearbeitet und die Schulbereitschaft gestärkt werden. In der relativ kleinen Gruppe (10-15 Schüler) erwerben die Kinder spielerisch grundlegende Fähigkeiten und Fertigkeiten, die die Voraussetzung für erfolgreiches Lernen in der Grundschule bilden.

 

Sie lernen dabei auch, sich mit anderen auseinanderzusetzen, aufeinander einzugehen, Konflikte Lösen und vieles mehr. In kleinen Lernschritten gelangen die Kinder zum Erfolg und damit zu mehr Selbstsicherheit. Allmählich werden sie mit dem Schulalltag vertraut gemacht und gewöhnen sich an den Arbeitsrhythmus von Unterrichtsstunden und Pausen. Die sehr gute Ausstattung unseres Schulkindergartens sorgt dafür, dass die Kinder sich geborgen fühlen und zu vielfältigem Tun angeregt werden.

 

Was lernt mein Kind im Schulkindergarten überhaupt?

Das Lernangebot ist vielfältig und wechselt zwischen Spiel und Unterricht. Es umfasst die gemeinsame Arbeit in der Gruppe sowie eine auf die persönlichen Gegebenheiten des einzelnen Kindes zugeschnittene individuelle Förderung der Gesamtpersönlichkeit. Das Lernangebot umfasst folgende Bereiche:

  • Spracherziehung
  • Natur- und Sachbegegnung
  • Soziales Lernen
  • Umgang mit Mengen und Zahlen
  • Vorbereitung auf Schreiben und Lesen
  • Rhytmisch- musikalische Erziehung
  • Bewegungserziehung
  • Bildnerisches Gestalten
  • Weitere Fördermaßnahmen mit unterschiedlichen und gezielten Schwerpunkten

 

Schulische Arbeit wird dabei nicht vorweggenommen, sondern Grundlagen für einen erfolgreichen Schulstart gelegt.


Wo ist der Schulkindergarten zu finden?
Der Schulkindergarten befindet sich im Gebäude unserer Grundschule in Lindhorst.
Der Schulkindergarten beginnt immer um 8.15 Uhr und endet um 12.00 Uhr.